Pünktlich zur Verfügbarkeit von Adobe InDesign 2020 veröffentlicht 65bit EasyCatalog 2020

Neben der Kompatibilität mit InDesign 2020 bringt diese neue Version wieder viele neue und verbesserte Funktionen mit. Dazu gehören unter anderem:

EasyCatalog

  • „Felder Ersetzen“ zeigt nun auch alle Feldspezifikationen an, die sich im Dokument befinden, aber nicht im Panel.
  • Ein Farbmuster für den erzeugten Barcode kann ebenfalls ausgewählt werden. Beachten Sie, dass die durch das Muster spezifizierte Farbe auf das erzeugte Barcode EPS angewendet wird; das Muster selbst wird/kann nicht auf den Inhalt des erzeugten EPS angewendet werden.
  • Neue Einstellung „Erweitert“ hinzugefügt, um das Standarderscheinungsbild neuer benutzerdefinierter Felder festzulegen.

Feldtyp „Barcode“ zu den Feldoptionen hinzugefügt, der die Unterstützung für die Generierung beinhaltet: EAN13, EAN8, EAN5, Code128, I2von5, UPCA, Code39, DataMatrix

Der Feldtyp ‚Barcode‘ kann in einen Bildrahmen importiert werden. Beachten Sie, dass derzeit nur die Barcode-Muster erzeugt werden, es gibt keine Unterstützung für die Aufnahme von menschenlesbaren Inhalten unter den Code. Dies kann durch die Aufnahme eines Textfeldes unterhalb des Barcodes erreicht werden.

  • „Felder ersetzen“ befolgt nun die Einstellungen für das Aktualisieren von Dokumenten, um die Position und den Maßstab des Bildes zu erhalten.
  • „Regular Expression“ im Subset-Dialog verwendet nun einen neueren, vollständigeren Parser für reguläre Ausdrücke.
  • Änderungen an der Art und Weise, wie Feldinhalte in das Dokument eingefügt werden. Diese Modifikation implementiert das Merge mit viel weniger Einzelbefehlen, was die Performance verbessern sollte.
  • Die Spalte „Notizen“ wurde zum Bericht „Bildsuchpfade anzeigen“ hinzugefügt. Die Spalte Notizen zeigt nun „Gefunden“/ „Nicht gefunden“ und enthält auch eine Warnung, wenn der Pfad zu lang sein könnte (mehr als 250 Zeichen).].
  • Leistungssteigerung bei Verwendung von „Alle Felder von „xxxx“ im Dokument aktualisieren“. Dies sollte deutlich schneller sein als bisher.
  • Erweiterte Einstellung „Unbekannte Felder ignorieren“ hinzugefügt.
  • Wenn WAHR: Beim Füllen von Feldbezeichnern wird ignoriert, wenn der Feldbezeichner/Feld für ein Feld ist, das nicht in dem zu paginierenden Datensatz vorhanden ist. Das Feld wird auch bei Adopt Fields ignoriert.
  • Wenn FALSCH: Beim Füllen von Feldbezeichnern, wenn der Feldbezeichner/Feld für ein Feld ist, das nicht in dem zu paginierenden Datensatz vorhanden ist, wird der Inhalt des Feldes gelöscht und die Feldbezeichner aktualisiert, um auf das unbekannte Feld zu verweisen.
  • Ein Rechtsklick im Datenmonitor mit einer Auswahl erlaubt nun die Aktualisierung aller benannten Felder, die Teil der Auswahl sind.
  • Bildvorschauen werden nun im Panel angezeigt, wenn die Erweiterung in den Feldoptionen angegeben ist. In früheren Versionen wurden sie nur angezeigt, wenn im Feld „Standort“ etwas vorhanden war.
  • Die ersten zwanzig doppelten Schlüssel werden nun in der Fehlermeldung „doppelter Schlüssel“ angezeigt, wenn Sie mit der Datenquelle synchronisieren oder eine neue Datenquelle erstellen.
  • Option zum Zellfinder hinzufügen, um das Skript für jedes gefundene Feld auszuführen.
  • Der Größenbereich der Bildvorschau der Panelpräferenz wurde auf die enthaltene benutzerdefinierte Größe erweitert. Die Größe der Bildvorschau gilt nun auch für verdrehte geöffnete Bilder im Hauptdatenfeld.
  • Zusätzliche Meldung zu Dokument aktualisieren hinzugefügt, um den Benutzer zu warnen, wenn Felder nicht aktualisiert wurden, da sie zu einer anderen Datenquelle gehören.
  • Unterstützung für kurzfristige, ablaufende und Seriennummern wurde hinzugefügt.
  • Unterstützung für die Aktivierung mehrerer Versionen mit einer einzigen Seriennummer wurde hinzugefügt.
  • „Paket“ fragt nun, ob Bilder in den Ordner der verpackten Datenquelle kopiert werden sollen, wenn Bilder im Ordner „Bilder“ vorhanden sind.
  • Unterstützung für NFR-Seriennummern in EasyCatalog Server hinzugefügt
  • Neue erweiterte Einstellung „Benutzerdefinierte Felder bearbeiten von gelöschten“. Wenn Sie dies aktivieren, kann EasyCatalog benutzerdefinierte Felder für gelöschte Datensätze bearbeiten.
  • Das Record Viewer Panel zeichnet nun Felder mit den Einstellungen für das Erscheinungsbild.
  • Bildoptionen wurden um die Anpassungsoption ‚Content-Aware‘ erweitert (nur CC 2019).
  • Unterstützung für TINT in der Zelloption „Zellstil anwenden mit Namen in Option“ hinzugefügt.
  • Benutzerdefinierte Berichtsmenüs sind nun immer aktiviert.
  • „Gelöschte Datensätze in der Auswahl bereinigen“ entfernt alle Datensätze, die als gelöscht markiert sind, aus der Panelauswahl.
  • „Größe und Position beim Aktualisieren beibehalten“ wird ignoriert, wenn sich derzeit das fehlende Bild im Rahmen befindet, da es wahrscheinlich ist, dass das fehlende Bild ein Platzhalter ist und die Bildoptionen wie Ausrichten/Skalieren auf das zu importierende (korrekte) Bild angewendet werden sollten.
  • Verbessertes Whitespace-Handling in HTML
  • Verbessertes Whitespace-Handling im Enhanced HTML Parser
  • Cell Finder Modifikation: Neue Operation’Cell Below‘ hinzugefügt.

Zusatzfeld-Feldfunktionen

Zusatzfeld-Feldfunktion GROUPXREFFIELDLIST hinzugefügt, die sich wie XREFFIELDLIST verhält, ihre Suche aber auf den angegebenen Gruppenpfad beschränkt. Die Parameter sind:

  1. Gruppenpfad
  2. Sortierfeld
  3. Feld für die Suche innerhalb von
  4. Zu suchender Inhalt
  5. Der Name des zurückzugebenden Feldes
  6. Das Trennzeichen, das zwischen dem ersten Paar von zurückgegebenen Werten verwendet werden soll.
  7. Das Trennzeichen, das zwischen den Werten verwendet werden soll.
  8. Das Trennzeichen, das zwischen dem letzten zurückgegebenen Wertepaar verwendet werden soll.

GROUPXREFFIELDLIST(‚Gruppe‘, “, Wert, ‚1‘, Schlüssel,‘,‘,‘,‘,‘,‘,‘,‘,‘ und ‚))

  • Die Funktion „PDFPAGECOUNT“ wurde hinzugefügt, um die Anzahl der Seiten in der angegebenen PDF-Datei zurückzugeben. Liefert die Anzahl der Seiten im PDF oder 0, wenn das PDF nicht geöffnet oder analysiert werden kann.

PDFPAGECOUNT(‚Macintosh HD:Users:easycat alog:Documents:My PDF.pdf‘)

  • DOCUMENTIMPORTPAGE wird nicht mehr unnötig ausgeführt – d.h. wenn die Seite, die Sie einrichten, die Seite ist, die bereits vorher eingestellt wurde.
  • GROUPTABULARFIELD hinzugefügt, um mehrere Tabellenfelder zu einer Gruppe zusammenzufassen.

LUA

  • Wesentliche Leistungssteigerungen bei Lua-basierten benutzerdefinierten Feldern
  • Aus Performance-Gründen wurde ein neuer Aufruf hinzugefügt, um reguläre Befehle innerhalb des Tabellenzelleninhalts zu verarbeiten. Dies geschah bisher automatisch auf allen Tabellen. Jetzt ist es eine explizite Aktion.
  • Das Dialogfeld Edit Lua wurde neu gestaltet, um das Fokusproblem mit dem InDesign Textbearbeitungs-Widget zu lösen.
  • Ein neuer benutzerdefinierter Feldtyp „Scripted“ für Felder hinzugefügt, in denen Inhalte ausschließlich mit Lua erstellt werden.
  • Zweiter optionaler Parameter zu TEXT.insert hinzugefügt, der es ermöglicht, ein Zeichenstylesheet anzuwenden.
  • removeemptyrows nimmt nun eine optionale Liste von
  • Spalten zum Überprüfen
  • Es wurde die Möglichkeit zugefügt, eine Tabelle aus einer HTML-Zeichenkette zu erstellen.

t = TABLE.new(“<table><tr><td>1</td><td>2</ td></tr></table>”);

t:present();

  • fieldexists zum RECORD-Objekt hinzugefügt
  • LUA-Code Textmarker, die im Dokument verwendet werden, können nun über die erweiterten Einstellungen geändert werden.
  • Dem FIELD-Objekt wurde eine Methode „getrawcontent“ hinzugefügt. Dadurch wird der rohe unformatierte Feldinhalt als Zeichenkette abgerufen.
  • Setcontent, der dem Feldobjekt zur Verwendung in bestimmten Ausführungskontexten hinzugefügt wurde.
  • getframe hinzugefügt, um einen Namen von in einer FRAME-Hierarchie zu erhalten.
  • getframe findet nun einen benannten Frame in einer Formatierungsregel von nur einem Element.

Enterprise Data Provider

Elvis

  • Unterstützung für das Anhängen von authcred an URLs, die von Elvis empfangen werden, wurde hinzugefügt. Dies ist standardmäßig aktiviert, kann aber mit der erweiterten Einstellungsoption „append authcred“ deaktiviert werden. Diese Einstellung wird auf Datenquellenebene gespeichert, so dass alle Datenquellen, bei denen diese Option aktiviert ist, immer das authcred an die URL anhängen.
  • Heruntergeladene Bilder, die jetzt im Feld „assetName“ gespeichert sind, anstatt die URL des Bildes als Dateinamen zu verwenden.
  • Benutzt nun POST anstelle von GET für alle Anfragen an Elvis 5+.
  • Unterstützung für die gemeinsame Nutzung eines einzelnen Logins für mehrere Datenquellen wurde hinzugefügt.

Salsify

  • Unterstützung für mehrere Organisationen hinzugefügt: Zusätzliches Popup im Konfigurationsdialog, so dass der Benutzer die Organisation auswählen kann, die er abfragen möchte.
  • Wenn ein Datensatz ein Objekt als Feld hat, geben Sie das erste Textelement aus dem Objekt zurück.
  • Erweiterte Auswahl an Typen, die als Feldinhalt von Salsify JSON extrahiert werden können.

Excel Data Provider

  • Unterstützung für POSIX-Pfade hinzugefügt
  • Mögliche Behebung des Berechtigungsproblems beim Öffnen einer Excel-Tabelle: Windows sperrt die Kalkulationstabelle, wenn sie in Excel geöffnet ist. Diese Änderung versucht, die Kalkulationstabelle in einen temporären Ordner zu kopieren und von dort aus zu öffnen, wenn das ursprüngliche Öffnen fehlschlägt.

File Data Provider

  • Unterstützung für POSIX-Pfade hinzugefügt

Pagination Module

Pagination Rules

Paginierungsregel „Muster auf Rahmen anwenden“ hinzugefügt, die das im angegebenen Feld enthaltene Muster auf den Rahmen/Hub anwendet.

Template-Seitenumbruch

  • Eine neue Option zur Template Document basierten Seitennavigation hinzugefügt, um Seiten aus dem ausgefüllten Dokument auf Seiten zu beschränken, die nur Links enthalten.
  • Template Dokumentbasierte Seitenaufteilung unterstützt nun Posix Style Pfade.
  • Unterstützung für POSIX-Pfade hinzugefügt, die in der Template-Seitenumbruch angegeben werden sollen.

Flow-basiert

Automatische Vorführung wird beim Einfügen des Produktstils „As Inline“ automatisch angewendet.

Master Pages Seitenumbruch

  • Beim Anklicken (und Shift-Klicken) einzelner Kästen im Dokument wird die Reihenfolge der Auswahl verwendet.
  • Wenn Sie die Zeltauswahl oder „Alles auswählen“ verwenden, wird die Reihenfolge verwendet, in der die Boxen im Dokument erstellt wurden.
  • Die Nummerierung des Positionsindex beginnt mit dem höchsten Positionsindex, der in einem der Kästen der Auswahl festgelegt ist.
  • Das Popup-Fenster „Ungenutzte Positionen“ wurde um die Option „Nichts tun“ erweitert, die Positionen, die nicht paginiert wurden, allein lässt.
  • Positionen, die auf der Seite überschrieben und gelöscht werden, werden vom Master wiederhergestellt, wenn Seitenzahl und Positionsfelder angegeben werden.

XML-Datenprovider

  • Die Erstellung von dateibasierten XML-Vorlagen-basierten Datenquellen erfordert nun die Eingabe eines Datenquellennamens.

XPath-Ausdrücke können nun parameterbasierte Werte haben.

Ausdrücke wie: desc[@lang=“{{Language:en}}}“]/text()

Ermöglicht die Erstellung von Variablen, die vom Benutzer auf dem Dialogfenster Get Info geändert werden können.

Skripting-Modul

  • Eine env-Methode zu DATASOURCE hinzugefügt, um verschiedene umgebungsbezogene Informationen zu erhalten.
  • Methode zum DATASOURCE-Objekt hinzugefügt, um den Index eines benannten Feldes zu erhalten.
  • Neues Skript erhält ausgewählte Felder – var-Felder = myDV. getSelectedFields();
  • Das Skript’reportTags‘ ignoriert optional den Parameter’hidden tags‘.

my EasyCatalog.reportTags(myDoc, „Macintosh HD:Tags.txt“, true);

  • runLua-Befehl zum EasyCatalog-Objekt hinzugefügt, das eine Datei übernimmt.
  • in neuer Skriptaufruf wurde hinzugefügt getSelectedKeys, um die Schlüssel der ausgewählten Datensätze zurückzugeben.
  • Es wurde ‚markedInError‘ als Eigenschaft des Field Scripting Objekts hinzugefügt.
  • Lite wird nun nach einer Synchronisation immer gelöschte Datensätze löschen.
  • Erweiterte Option „Advanced unplaced only“ zur Methode „applyFilter“ hinzugefügt, um nur unplatzierte Datensätze anzuzeigen.
  • Die Eigenschaft’formattingRuleSetName‘ wurde zu Textfeldern hinzugefügt, die entweder zum Festlegen oder Abrufen des Namens des Regelsatzes für das Textfeld verwendet werden können.
  • .executeLuaCustomReport zum Datenansichtsobjekt hinzugefügt. Der erste Parameter ist nun ein vorhandener Berichtsname oder ein Dateiobjekt. Der zweite Parameter ist ein optionales Dokumentenobjekt.
  • updateCustomField zum Datenquellenobjekt hinzugefügt, um ein benanntes benutzerdefiniertes Feld zu aktualisieren.
  • DS.setOption setzt nun auch benannte Parameter

Eine vollständige Liste aller Neuerungen finden Sie hier:

Release Notes CC 2020