Verbinden Sie EasyCatalog direkt mit Ihrer Datenbank mit unserem generischen ODBC Data Provider. Mit der leistungsstarken SQL-Technologie erhalten Sie so oft wie nötig aktuelle Informationen.

Nehmen Sie Ihre Daten mit

Der ODBC Data Provider arbeitet mit einer Momentaufnahme von Daten, die jederzeit aktualisiert werden können. Dadurch entfällt die Notwendigkeit einer ständigen Verbindung zu Ihrer Datenbank und Sie können in Zeiten, in denen die Datenbank nicht verfügbar ist, weiterarbeiten und sogar zu Hause oder unterwegs arbeiten.

Bidirektionale Verbindung

Der ODBC Data Provider ist zudem bidirektional, so dass alle Änderungen an verknüpften Inhalten in InDesign direkt in der Datenbank aktualisiert werden können. Der ODBC Data Provider weiß, wann sich ein Feld geändert hat und wendet alle Aktualisierungen effizient wieder in der Datenbank an.

Sie haben einen Fehler in Ihren Daten entdeckt? Aktualisieren Sie es im Dokument und senden Sie die Änderung zurück an die Datenbank, um zu verhindern, dass sich der Fehler in Zukunft wiederholt.

Mehrere Ansichten Ihrer Datenbank

Es können beliebig viele Datenquellen gleichzeitig konfiguriert werden, jede mit einer eigenen SQL-Anweisung, die eine nahezu unbegrenzte Sicht auf Ihre Datenbank ermöglicht. Wie bei allen EasyCatalog-Panels können Sie jederzeit neue Ansichten erstellen – jede mit eigenen Sortier-, Gruppier- und Filterkonfigurationen.

Unterstützte Datenbanken

Die Unterstützung für Ihre spezielle Datenbank hängt von der Verfügbarkeit von ODBC-Client-Treibern ab – Windows-Benutzer erhalten diese in der Regel ohne zusätzliche Kosten von ihrem Datenbankanbieter.

[table “20” not found /]

Konfiguration

Alles, was benötigt wird, um den Data Provider zum Laufen zu bringen, ist eine einfache Select-Anweisung oder ein Aufruf einer Stored Procedure. Das folgende Beispiel veranschaulicht, wie einfach die Konfiguration ist: