EasyCatalog Produktbox

Am 16.06.2021 hat Adobe die Version 16.3 von InDesign für Windows und macOS veröffentlicht, die u.a. nativ die Apple Silicon-Prozessoren unterstützt. Leider hat dies die Kompatibilität mit Plug-ins von Drittanbietern unterbrochen – auch auf Windows-Seite.

Davon ist auch EasyCatalog betroffen. Eine aktualisierte Version 16.3 von EasyCatalog steht schon hier zur Verfügung.

Viele Anwender der Adobe Creative Cloud und Adobe InDesign haben in den Voreinstellungen ausgewählt, dass neue Versionen der Adobe Produkte automatisch bei Verfügbarkeit installiert werden sollen. Dies hat zur Folge, dass die meisten Anwender gar nicht mitbekommen, dass ein Update von Adobe InDesign installiert wurde. So auch im Falle der neuen Version 2021 Version 16.3.

Laut Adobe sollten die Anwender eigentlich beim Start von InDesign eine Meldung erhalten, dass sich im Plug-In-Order inkompatible Plug-Ins befinden und diese in einen anderen Ordner verschieben. Dies scheint leider momentan nicht der Fall zu sein. Dies führt beim Start von InDesign 2021 Version 16.3 zu einer Fehlermeldung und InDesign startet nicht.

Um dieses Problem zu lösen, laden Sie sich bitte, wenn Sie schon Adobe InDesign 16.3 einsetzen, die Demoversion 16.3 von EasyCatalog herunter. Achten Sie bei der Installation darauf, dass Sie nur Module installieren, die Sie auch lizenziert haben. Ihre Lizenz sollte nach der Installation automatisch aktiviert sein.

Veröffentlicht am: 16. Juni 2021|Schlagwörter: , , , , , , , |