Schritt für Schritt

Schritt für Schritt 2017-03-13T12:53:37+00:00

Der Import

Der erste Schritt, der Import Ihrer Daten, ist der kritischste und wichtigste Schritt, bei der Verwendung von EasyCatalog. Die Qualität Ihrer Quelldaten wirkt sich direkt auf die Qualität der Ergebnisse aus, die mit Hilfe von EasyCatalog erreicht werden können.

Durch das direkte Importieren Ihrer Daten in InDesign vermeiden Sie Eingabefehler und beschleunigen die Produktion Ihrer Publikation.

Sobald Ihre Daten importiert worden sind, werden sie in einer Tabellenkalkulations- Blatt ähnlichen Palette angezeigt, die neben Ihren anderen InDesign-Paletten zur Verfügung steht. Es können jederzeit mehrere EasyCatalog Paletten geöffnet sein, um es Ihnen zu ermöglichen, an Publikationen mit Daten aus mehreren Quellen gleichzeitig zu arbeiten.

EasyCatalog verwendet Data Provider-Module, um Ihre Daten zu importieren. Beispiele für Datenquellen sind Excel-Dateien, CSV-Dateien (Komma getrennte Textdateien), XML-Dateien oder jede ODBC taugliche Datenbank. Data Provider-Module werden als separate Plug-Ins geliefert, die neben EasyCatalog installiert werden müssen.

Verfügbare Data Provider-Module

Data Provider-ModuleImportiert...Im Hauptmodul enthalten?
Datei Data ProviderExcel-Dateien, Text-Dateien im ASCII-, UTF-8- bzw. UTF-16-FormatJa
ODBC Data ProviderDaten aus einer ODBC tauglichen Datenbank wie beispielsweise
MySQL, SQL-Server, Oracle oder FileMaker.
Es kann sein, dass ein zusätzlicher Treiber benötigt wird,
um Ihre Datenbank anzubinden.
Nein
XML Data ProviderXML Daten können mit dem optionalen XML Data Provider
Modul importiert werden.
Nach Festlegung von Datensatz- und Feld- XPaths, können
komplexe XML Strukturen in EasyCatalog eingeladen
werden.
Nein
Außerdem können Sie mit dem optionalen Relationalen Modul mehrere EasyCatalog Datenquellen in einer einzigen Palette zusammenführen. Mit diesem Modul können Sie auch Daten aus einer SQLite Datenbank importierenNein

Der Datenzwischenspeicher

EasyCatalog braucht keine permanente Verbindung zu Ihren Daten. Durch Zwischenspeichern Ihrer Daten in einem lokalen Arbeitsplatzordner sind Sie in der Lage, mit EasyCatalog zu arbeiten, selbst wenn Ihre Datenquelle zwischenzeitlich nicht verfügbar ist.

Ihr Arbeitsplatzordner enthält alle Einstellungen für jede Datenquelle, die Sie erzeugen. Somit können Sie Datenquellen beliebig schließen und wieder öffnen, ohne sie jedes Mal neu konfigurieren zu müssen.

Die Daten lokal zwischenzuspeichern bietet noch weitere Vorteile, zum Beispiel das Hervorheben von Änderungen, wenn neue aktualisierte Daten abgerufen werden.

Die Feldoptionen

EasyCatalog sorgt dafür, dass Felder vor dem Einfügen in das Dokument formatiert werden. Durch Festlegung von Feldoptionen können Sie zum Beispiel sicherstellen, dass Ihre Preisfelder mit dem richtigen Währungssymbol und der richtigen Anzahl von Dezimalstellen dargestellt werden.

Zusätzlich zu Textfeldern kann EasyCatalog auch Bilder importieren. Durch Verwenden des Feldoptionsdialoges können Sie angeben, ob ein Bild skaliert, ausgerichtet, etc. werden soll, wenn es importiert wird.

Sobald Sie mit Ihrer Konfiguration zufrieden sind, können Sie die Feldoptionen auch in eine Datei exportieren, so dass Sie immer eine Kopie Ihrer Einstellungen haben. Diese exportierte Datei kann auch auf einem anderen Computer verwendet werden, so dass Sie Konfigurationen leicht zwischen den Computern austauschen können.

Die EasyCatalog Palette

EasyCatalog-Palette

Die EasyCatalog-Palette ist eine Ansicht auf den Schnappschuss der vom Data Provider übernommenen Daten. Mit Hilfe einer Tabellenkalkulationsblatt- ähnlichen Darstellung können die Daten in der Palette sortiert, gruppiert und gefiltert werden, um das Arbeiten mit großen Datenmengen zu erleichtern.

Es können auch mehrere Paletten mit derselben Datenquelle geöffnet werden – jede mit verschiedenen Spalten, Filtern, Sortierungen und Gruppierungen.

Ebenso können verschiedene Datenquellen gleichzeitig geöffnet sein, um an Publikationen zu arbeiten, die Daten aus einer Vielzahl von Quellen beziehen.

Eine EasyCatalog-Palette ist wie eine normale InDesign-Palette und kann auch genauso angedockt, skaliert und ausgeblendet werden.

Die Befüllung

EasyCatalog bietet ein Vielzahl von Befüllungsoptionen – vom einfachen Einfügen einzelner Felder in den Text bis hin zur Gestaltung komplexer ‚Produktstile‘ und der automatischen Generierung des Seiteninhalts.

EasyCatalog-Bibliotheken erweitern die Funktionalität von InDesign- Bibliotheken und ermöglichen die Verwendung dynamischer Inhalte im Seitenlayout. Wenn ein Element aus einer EasyCatalog-Bibliothek auf die Seite gezogen wird, wird der Inhalt des gewählten Datensatz zum Befüllen verwendet.

Durch intelligentes Verfolgen der Inhalte kann EasyCatalog die Felder identifizieren, die eingefügt wurden, erkennt, ob ihre Inhalte aktuell sind, und aktualisiert sie, wenn nötig.

Die einfachste der Befüllungsoption ist ein einzelnes Feld durch Auswählen in der EasyCatalog-Palette und Drücken der ‚Einfügen‘- Schaltfläche einzufügen.